In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser der Presseschau,

leider reichen unsere Zeitreserven nicht mehr aus, um täglich eine Ausgabe der Presseschau zusammenzustellen – nicht zuletzt wegen des in den letzten Monaten beträchtlich gestiegenen Umfangs.
Deshalb ist die heutige Ausgabe nach mehr als acht Jahren nun die letzte tägliche.
Wann, ob und in welcher Form es weitergehen wird, ist noch offen.
Wir bitten um etwas Geduld.

Glücklicherweise ist inzwischen die Anzahl alternativer deutschsprachiger Quellen bedeutend gewachsen. Außerdem haben sich in den letzten acht Jahren auch automatische Übersetzer so weit verbessert, dass deren Ergebnisse meist verstehbar sind. Deshalb hoffen wir, dass die Alternative Presseschau in der bisherigen Form nicht mehr unbedingt nötig ist.

Hier noch eine (notwendigerweise unvollständige) Liste mit Links zu Seiten, die sich nach unserer Meinung als Informationsquellen lohnen:

Deutschsprachige Seiten:

Russischsprachige Seiten:

Freundlich grüßen
Liese und Lotte Mayer

Standard

2 Gedanken zu “In eigener Sache

  1. An dieser Stelle mal ein großes Dankeschön für Eure unermüdliche Arbeit. Seit den mörderischen Angriffen der ukrofaschistischen Wehrmacht auf den Donbass verfolgen wir mit großen Interesse Eure Berichte. Leider stehen alternative Seiten immer ein wenig im Schatten, und ihre Verbreitung beschränkt sich auf einen viel zu kleinen Leserkreis. Dennoch wünschen wir Euch weiterhin die Geduld und Ausdauer bei Eurer wertvollen Arbeit und – auch wenn die Datenflut manchmal schwer zu bewältigen ist – immer die richtige Auswahl zu finden!
    Mit solidarischen Grüßen Sascha

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s