Neuigkeiten aus der Wirtschaft der Volksrepubliken des Donbass vom 23. bis 29.12.2019

Quellen: offizielle Seiten der Regierungen der Volksrepubliken, dan-news, lug-info, dnr-online.ru, mptdnr.ru, Dnrailway sowie ukrinform, ria.ru und sputnik
Ausgewählt und übersetzt durch das Kollektiv der „Alternativen Presseschau“

Dienstag:

Jahresbilanz eines Kühlschränkeherstellers
Mpt-dnr.ru – Konstantin Klimow, Direktor der «Dònfrost» GmbH, legte Rechenschaft über die Arbeit des Unternehmens im Jahre 2019 ab: „Wenn man die Ergebnisse des Jahres Revue passieren lässt, möchte man eine Reihe der bedeutendsten Errungenschaften unterstreichen. An erster Stelle sei vermerkt, dass der Gesamtumfang der Kühlgeräteproduktion bis Dezember 144.000 Stück beträgt, im Vergleich zu 115.00 im Jahre 2018. Ein wichtiger Indikator für die Stabilität der Arbeit unseres Unternehmens ist, dass die Zahl der Mitarbeiter von Jahr zu Jahr steigt; sie beträgt heute 800. Von den Produktionsarbeitern, die 2019 in die Firma eingetreten sind, sind 55% junge Spezialisten“, sagte Klimow. Im März 2019 wurde die Markenbezeichnung der gesamten Produktion ‒ aus langjähriger Erfahrung eingängiger und besser zu behalten ‒ geändert; sie lautet von nun an «NÒRDFROST». Außerdem bemerkte Direktor Klimow, im April laufenden Jahres sei die Serienproduktion des neuen Kühlschranktyps «míni-bar» (DCh 402, 506) aufgenommen worden, und im September habe eine neue Produktionseinheit für Kondensationseinheiten einschließlich ihrer Lackierung den Betrieb aufgenommen, eine Arbeit, die bisher von einer Fremdfirma zugekauft wurde, was seinerseits die Selbstkosten der Produktion bedeutend verringerte. Im Laufe des Jahres hat sich das Unternehmen auf großen Veranstaltungen sowohl in der Republik, als auch im Ausland präsentiert. Darunter hervorzuheben sind das V. Internationale Ökonomische Forum in Jalta, die Ausstellung der Errungenschaften der Volkswirtschaften der DVR und der LVR, die Korenskaja-Messe in Kursk, die Internationale Handelsausstellung für den Wiederaufbau Syriens «Rebuild Syria 2019» sowie das Erste Internationale Donezker Investitionsforum. Konstantin Gennadjewitsch (Klimow) merkte an, die in diesem Jahr realisierten Projekte seien, wie auch in den vorangegangenen Jahren, nur die erste Schritte auf dem Weg zum Erfolg, und deshalb stelle die «Dònfrost» GmbH sich für 2020 die folgenden Aufgaben:
• den Produktionsumfang auf 150.000 Stück zu vergrößern
• der Einführung einer neuen Fertigungsstraße für Geräte mit einem neuen
inneren und
äußeren Design, einem vergrößerten Gemüsefach, einem vereinheitlichten
Tiefkühlfach
• die Produktionsaufnahme neuer Kühlfächer nach dem System «NÒRDFROST», einer
elektronischen Steuerung und verändertem Bedientableau
die Modernisierung der Lackierstraße mit dem Ziel, Kühlschränke auch in
verschiedenen Farben anbieten zu können
[…]

Mittwoch:

Satellitenüberwachung und interaktives Monitoringsystem für landwirtschaftliche Technik
D
an-news.info – Ein interaktives Monitoringsystem für den Einsatz der landwirtschaftlichen Technik des Unternehmens kann in der DVR im Frühjahr 2020 eingeführt werden. Darüber berichtet der Generaldirektor der Körperschaft öffentlichen Rechts «Agrárnyj Dònbass», Eduard Jerschow, in einem Interview mit der Agentur.
„Wir bestücken derzeit alle unsere Fahrzeuge mit GPS-Trackern für das Navigationssystem «GLONASS» und verbinden diese mit unserer zentralen Datenbasis. Davon versprechen wir uns eine Verminderung der Ausgaben für Kraftstoff und Ersatzteile. Das bedeutet, wir machen unser Kostenmanagementsystem effizienter“, sagte unser Gesprächspartner.
Nach seinen Worten ist die im Oktober diesen Jahres begonnene Montage der Fahrzeugeinrichtungen zu 85% abgeschlossen, und zur
zeit laufen die Arbeiten zur Integration in das IT-System. diese sollen bis zum Beginn der Saatkampagne erledigt sein.
Für die fernere Zukunft ist auch die Schaffung einer interaktiven Landkarte
«Agro-GIZ» vorgesehen. „Auf ihr wird man die Felder, die wir bearbeiten, die eingesetzte Technik, die Technologie der Bodenbearbeitung, die Vorgeschichte der dort gewachsenen Kulturen und sogar Brutto-Ernteïndizes erkennen können“, fügte Jerschow hinzu.
Die Körperschaft öffentlichen Rechts «Agrárnyj Dònbass» wurde im März 2018 gegründet. Sie ist der größte agroïndustrielle Komplex der DVR, der einen vollständigen Zyklus von Pflanzen- und Tierproduktion bis hin zu deren Absatz betreibt. Zum Bestand der Körperschaft gehören fünf Produktions- und ein Handelsunternehmen.

Freitag:

Fünf neue Kohlestollen 2019 mit teilweise klangvollen Namen
Lug-info.com – Die Kohleunternehmen der Republik haben im Jahre 2019 fünf neue Stollen in Betrieb genommen, so der stellvertretende Minister für Kohle und Energiewirtschaft der LVR, Sergej Tschuprin, bei einem Briefing im Haus der Regierung.
Er erklärte, dass die Branche unter anderen von zwei Staatlichen Unternehmen (GUP) präsentiert wird, zu denen neun Förderfilialen sowie das Staatliche Unternehmen «Úglje-(= Kohle-)réstruktúrisázija» gehören. „Außer den GUP arbeiten auch Unternehmen anderer Eigentumsformen, nämlich die Filiale
2 der (geschlossenen) «Wnjèschtorgsèrwis» AG mit ihren drei Unterabteilungen «Kràsnodonúgol», «Rówenkiàntrazit» und «Swjerdlòwàntrazit» sowie 115 weitere kleinere private Kohleunternehmen“, sagte Tschuprin. „2019 wurden in den staatlichen Unternehmen drei neue Abbaustätten in Betrieb genommen, nämlich der siebte westliche Stollen im Schacht «Nikanor-Nówaja», der achte östliche Stollen im Bergwerk «Bjéloretschènskaja» und der sechste östliche in der Schachtverwaltung «Lugànskoje»“, informierte der Vizeminister, hinzufügend, dass «Wnjèschtorgsèrwis» in diesem Jahr zwei neue Abbaustätten in Betrieb genommen hätte. Das sind der 21. nördliche Stollen «Níkolaj Barakow» bei «Kràsnodonúgol» und der Stollen 9 «Kosmonàwty» (=Kosmonauten) bei «Rówenkiàntrazit». Der Vizeminister erinnerte auch daran, dass die Kohlegewinnung im Schacht «Maschìnskaja» der Verwaltung «Lugànskoje» wieder aufgenommen wurde, die durch den Beschuss durch die Ukraine 2014 stark in Mitleidenschaft gezogen worden war. „Während der Kämpfe wurde das Gelände der Verwaltung mit 3000 Granaten beschossen. Die Bergleute haben schwierige Wiederaufbauarbeiten in großem Umfang geleistet: die Stromversorgung beider Schächte wurde wieder in Gang gebracht, Wasser wurde abgepumpt und die Hauptentwässerung des Schachtes «Zentràlnaja» repariert, Gebäude und Anlagen beider Werke funktionsfähig hergerichtet“, sagte er. Diese und andere Wiederaufbauarbeiten erlaubten die Wiederinbetriebnahme des sechsten östlichen Stollens mit Reserven von circa 420.000 Tonnen zum Abbau in voraussichtlich 29 Monaten. Die Wiederaufbauarbeiten hat das Kollektiv der Verwaltung «Lugànskoje» nicht allein geleistet, es halfen Bergleute des GUP «Zentrúgol». Ihnen gebührt unser Dank“, fügte Tschuprin hinzu.

„Bergmann, denk daran: Es arbeitet sich sicherer, wenn auf dem Territorium Ordnung und Sauberkeit herrschen“

Sonnabend:

Bilanz des Handels in der DVR 2019
Mpt-dnr.ru – Die Leiterin der Abteilung für Handel des Ministeriums für Industrie und Handel der DVR, Natalja Kosina, zog die Bilanz der Arbeit im Jahr 2019. […]
Zum Stand am 01.10.2019 sind in der DVR 12.783 Unternehmen des Einzelhandels aktiv, darunter 4.718 Lebensmittelgeschäfte, 5.304 Geschäfte die Nichtlebensmittelwaren verkaufen, 2.761 Objekte des Kleinhandels sowie 1.827 Restaurationsbetriebe und 3.268 Dienstleistungsunternehmen.
Im Bereich des Handels ist eine positive Dynamik zu erkennen. Am 01.10.2019 war die Zahl der Einzelhandelsobjekte um 852 oder 7,1% höher als ein Jahr zuvor, bei den Restaurationsbetrieben waren es 69 mehr, ein Wachstum von 3,9% im Vergleich mit 2018.
Der Warenumsatz der Einzelhandels- und Restaurationsbetriebe ist in den ersten elf Monaten im Vergleich zum analogen Vorjahreszeitraum um 16,8% gestiegen.
Der Warenumsatz im Großhandel war im Zeitraum Januar bis November 2019 um 4,3% höher als im analogen Zeitraum 2018. […]
Einheimische Produzenten versorgen den Verbrauchermarkt der Republik bei folgenden Produkten mit mehr als 50%:
• Konditoreiprodukte – 67,8%;
• Mehl – 76,5%;
• frisches und tiefgekühltes Fleisch und Geflügel – 70,8%;
• Eier – 84,%;
• Bäckereiprodukte (außer Konditoreiprodukten) – 92,2%;
• geräuchertes und gesalzenes Fleisch sowie Wurstwaren – 83,2%.
Bei Nichtlebensmittelwaren betrug der Anteil von in der Republik produzierten Waren im 1. bis 3. Quartal 2019 4,1%. […]
Mit Unterstützung des Ministeriums fanden gemeinsam mit Stadt- und Bezirksverwaltung bis zum 01.12.2019 in den Städten und Bezirken der Republik 1788 Märkte statt, es wurden 1472,025 Tonnen Waren zu Preisen verkauft, die 5-25% unter den Marktpreisen liegen. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei abgelegenen und problembehafteten Städten und Bezirken der Republik gewidmet, um die Märkte mit hochwertigen Waren zu Erzeugerpreisen zu versorgen. […]
Regelmäßig gibt es mobilen Handel in frontnahen Gebieten, wobei die Waren 5-15% unter den Marktpreisen verkauft werden. […]


Städtische Verkehrsbetriebe berichten dem Ministerium

Pravdnr.ru (d
onmintrans): Die Arbeitsergebnisse der kommunalen Unternehmen des elektrischen Personennahverkehrs der DVR für die ersten elf Monate 2019 wurden vorgelegt. Auch in dieser Zeit wurden Fahrzeuge, Straßenbahngleise und Oberleitungen in betriebssicherem Zustamd gehalten. Es wurden über 42 Kilometer Straßenbahn- und Trolleybusoberleitung revidiert, 11,3 km Fahrdraht erneuert und über 10,4 km Straßenbahngleis instandgesetzt. Außerdem gab es vereinzelt Schienenerneuerungen, Reparaturen an Weichen, Fahrleitungsmasten und anderes. An 30 Haltestellenunter-ständen und 19 Verkaufskiosken wurde laufender Unterhalt durchgeführt, sieben Unterstände und vier Wartepavillons wurden neu aufgestellt. […] Bis Dezember wurden die folgenden Arbeiten an Fahrzeugen durchgeführt:
⇒ Generalreparaturen von 15 Straßenbahnwagen und 10 Trolleybusse
Hauptuntersuchungen von 24 Straßenbahnwagen und 46 Trolleybussen
 technische Durchsichten von 109 Trams, 220 Trolleybussen und 73 Dieselbussen
Die Mitarbeiter der städtischen Unternehmen haben außerdem Grundstücke und Gebäude der Verwaltungen instandgehalten: Es wurden 600 qm Dachfläche repariert, die unabhängigen Heizungen von Dispatcher- und Aufenthaltsgebäuden wurden revidiert bzw. repariert, Unterstationen der Fahrstromversorgung sowie Außen- und Innenbeleuchtungen repariert.
In der Donezker Volksrepublik existieren kommunale Unternehmen des elektrischen Stadtverkehrs in Donezk, Makejewk
a *, Jenakijewo, Gorlowka und Charzysk * (* nur Trolleybus, Anm. d. Übers.). Die gesamte Linienlänge beträgt etwas über 566 Kilometer; es gibt 15 Straßenbahn- und 21 Trolleybuslinien.


Export-Internetplattform wird eifrig genutzt

D
an-news.info – Wie die Leiterin der Handelsabteilung des Dezernats für Handel und technische Regulierung im Ministerium für Industrie und Handel der DVR, Natalja Kosina, berichtete, haben sich seit Herbst 2017 über 130 Hersteller im Exportkatalog der Republik «DNREXPORT» registrieren lassen. „Das Projekt «DNREXPORT» ist die erste Internet-Handelsplattform, deren Aufgabe es ist, die angebotenen Waren frei zugänglich vorzustellen“, sagte Kosina und fügte hinzu, dass von den 132 Anbietern 67 heute tatsächlich schon exportieren. Der Exportkatalog wurde vom Ministerium im November 2017 vorgestellt; es steht jedem Unternomen offen, dort seine Kontaktdaten sowie die angebotene Produktion und die Preise zu veröffentlichen. Potentielle Käufer haben freien Zugang, und die gelieferten Informationen ermöglichen einen direkten Vertragsabschluss mit dem Erzeuger.

Standard