Kommunisten in den Volksrepubliken des Donbass – Neuigkeiten vom 24.02.2018

Ausgewählt und übersetzt durch das Kollektiv der „Alternativen Presseschau“

wpered.su: Die KP der Donezker Volksrepublik gratuliert den Kommunisten der ganzen Welt zum 100. Jahrestag der Roten Armee
Liebe Genossen!

Vor genau hundert Jahren begann der heldenhafte Kampf der Roten Arbeiter- und Bauernarmee für die Befreiung der Menschheit von der Ausbeutung. Dank der bewaffneten Abteilungen der Arbeiter und Bauern siegte der Sozialismus nicht nur in Russland, sondern in vielen Ländern der Welt. Die Rotarmisten zerschlugen die Weißgardisten, den Faschismus, kämpften gegen den weltweiten Imperialismus.
Leider führte die zeitweilige Niederlage des Sozialismus in der UdSSR zur Vernichtung der Sowjetarmee. Aber ein Kampf wurde verloren, nicht die Schlacht. Genossen, große Siege des Weltproletariats stehen uns noch bevor, weil die Zukunft für den Sozialismus ist!
Die Sache der Rotarmisten lebt auch heute weiter! Der Kampf gegen den weltweiten Imperialismus hat selbst nach dem Zerfall der Sowjetunion nicht geendet. Gegen ihn kämpfen die Arbeiter und Bauern Lateinamerikas und Südostasiens. Auch die Soldaten der Donezker und Lugansker Volksrepublik leisten ihren Beitrag in diesem Kampf.
Zum Feiertag Genossen!
Das Zentralkomitee der KP der DVR

wpered.su: Am 23. Februar, am 100. Jahrestag der Gründung der Roten Arbeiter- und Bauernarmee traf sich der erste Sekretär des ZK der KP der DVR Boris Litwinow mit der Leitung der Union sowjetischer Offiziere der DVR und nahm an Festveranstaltungen aus Anlass des wichtigen Jahrestags teil. Die Teilnehmer des Treffens legten Blumen an den Denkmälern von K.A. Gurow und F.A. Grinkewitsch nieder.
Danach gingen die Teilnehmer des Treffens auf den Lenin-Platz, wo jungen Genossen, die zuvor in die KP der DVR eingetreten waren, in feierliche Atmosphäre ihre Parteibücher überreicht wurden. Die sowjetischen Offiziere erinnerten die jungen Generation an die Bedeutung des Eintritts in die Partei.
Wie im stürmischen Jahr 1918 Arbeiter und Bauern, die zur Verteidigung des sozialistischen Vaterlands bereit waren, in die Rote Arbeiter- und Bauernarmee aufgenommen wurden, so sind wir heute – antworteten diejenigen, die in die Partei eingetreten waren – bereit in
die KP der DVR unsere Energie und Erfahrung für die Stärkung der Donezker Volksrepublik einzubringen.
Bei der feierlichen Versammlung, die nach der Niederlegung der Blumen stattfand, berichtete der Vorsitzende der Union sowjetischer Offiziere über die Feiern zum 100. Jahrestag der Roten Arbeiter- und Bauernarmee in den Republiken, die früher in der UdSSR vereint waren, und verlas den Befehl des Vorsitzenden der Internationalen Union sowjetischer Offiziere, Generalleutnant G.M. Benow über die Auszeichnung von Offizieren, unter anderem aus der DVR. Den in dem Befehl Genannten wurden die Auszeichnungen überreicht.
Der erste Sekretär des ZK der KP der DVR Boris Litwinow zog in seinem Beitrag historische Parallelen zwischen der Zeit der Bildung der Roten Armee aus Arbeiten und Bauern, die zur Verteidigung der jungen Sowjetrepublik gegen die deutsche Intervention aufgestanden waren, und der Bildung der Armee der DVR aus den Milizen des Donbass, die zur Verteidigung ihres Landes gegen die nationalfaschistischen ukrainischen Straftruppen und ihre ausländischen Schutzherren aufgestanden sind. Boris Litwinow unterstrich besonders, dass damals, im Jahr 1918 Arbeiter und Bauern in die Armee gingen, um ihr sozialistisches Vaterland zu verteidigen. Im Jahr 2014 gingen Arbeiter nicht nur zur Befreiung von Nat
ionalfaschismus in die Armee der DVR, sondern auch gegen die Oligarchie jeder Art, für die Schaffung einer sozial gerechten Volksrepublik, einer Republik des erneuerten Sozialismus. Im Auftrag und im Namen des ZK der KPRF überreichte Boris Litwinow einer großen Gruppe sowjetischer Offiziere verschiedene Auszeichnungen.
Zum Abschluss des Treffens lasen die Veteranen und ihre Gäste eine Reihe von eigenen Gedichten und Erzählungen zum
Ruhm der unbesiegbaren und legendären Sowjetarmee.

wpered.su: Der Sekretär des Zentralkomitees der KPRF, der erste stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats der SKP-KPSS, der Abgeordnete der Staatsduma der RF K.K. Tajsajew hat den Einwohnern der DVR zum 100. Jahrestag der Sowjetarmee und Sowjetflotte gratuliert:
Ich gratuliere zum 100. Jahrestag der Gründung der Roten Arbeiter- und Bauernarmee und Flotte!
Ich gratuliere zum 100. Jahrestag der Gründung der Sowjetarmee und -flotte – dies ist ein Festtag des Mutes, der militärischen Tapferkeit und der Treue zum Dienst im Interesse der Heimat.

Zum Preis ihres Lebens haben unsere Soldaten das Land vor den Feinden gerettet, dank ihrem Heldentum und ihrer Selbstaufopferung wurde Russland ein starker und freier Staat. Es ist unsere Verpflichtung, uns an diese Heldentaten zu erinnern, die zu ehren, die für uns die Heimat behütet haben und die, die jetzt verantwortlichen Militärdienst leisten.
Ich wünschen Ihnen starke Gesundheit, Erfolge und Wohlergehen in der Familie. Dass in I
hrem Leben nur Tage voller friedlicher Arbeit und seelischer Ruhe seien!
Der Abgeordnete der Staatsduma, K. K. Tajsajew

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s