Kommunisten in den Volksrepubliken des Donbass – Neuigkeiten vom 20.05.2017

Ausgewählt und übersetzt durch das Kollektiv der „Alternativen Presseschau“

Wpered.su: Die Makejewker Kommunisten begingen den 95. Jahrestag der Gründung der Organisation der Leninpioniere
Am 19. Mai, dem Tag der Gründung der Pionierorganisation mit dem Namen des Großen Führers des Weltproletariats Wladimir Iljitsch Lenin versammelten sich Kinder und Jugendliche aus Makejewka im Kinder- und Jugendclub „Gaidarowez“, um dieses denkwürdige Datum mit fröhlichen Liedern mit Begleitung eines Banjos und einer echten Pioniertrommel und mit Gedichten.Sie trafen sich mit interessanten Menschen,, die sie schon im Club erwarteten, berichtet der Korrespondent der Webseite „Wperjod“.
„Der Tag der Pioniere war für viele Menschen lange Jahre einer der wichtigsten Feiertage und heute kann ich mit Blick auf die heranwachsende Generation, die sich hier im Club versammelt hat, mit Gewissheit sagen, dass die Sache der Pioniere auch weiterhin lebendig bleiben wird, solange es solche Kinder wie euch gibt“, sagte die Pionierleiterin Jelena Viktorowna.
Heute war sie in den Club mit ihrer Enkelin in der Kleidung der sowjetischen Pioniere gekommen und schuf an diesem Tag für alle Anwesenden eine Atmosphäre von Nostalgie, Wärme und Freundlichkeit. An der Veranstaltung nahmen auch Ehrengäste teil: Der Erste Sekretär des ZK der KP der DVR Boris Litwinow, der Erste Sekretär des Leninschen Komsomol in Makejewka Anton Sajenko, der Zweite Sekretär des Makejewker Stadtkomitees der KP der DVR Wiktor Bojew und das Kriegskind, Aktivistin der Pionierorganisation in der Sowjetunion, Bestarbeiterin und Veteranin Walentina Didenko.
Während der Veranstaltung sangen die Kinder zusammen mit den Gästen wunderbare sowjetische Pionierlieder über den Frieden, das Pionierleben, über die Kinder und die sowjetische Heimat, die die Kinder ihren eigenen Worten nach zu Fröhlichkeit und Zuversicht inspirierten:
„Ich habe mit Freude all diese Pionier- und kommunistischen Lieder auswendig gelernt, weil sie mir sehr gefallen. Meine Eltern haben mir von der Sowjetunion erzählt, ich habe viel darüber gehört, wie die Kinder und Erwachsenen in den Jahren der UdSSR lebten, von der Pädagogin des „Gaidarowez-Clubs“ Emma Michailowna und dem Vorsitzenden unseres Clubrates Anton Sajenko. Wir treffen uns häufig im Club, um Angelegenheiten unseres Stabs der Timur-Truppen zu besprechen. Den Stab leitet Anton, wir helfen Menschen in Not, führen Subbotniks durch, begehen Feiertage, singen und spielen – das gefällt mir sehr. Ich finde, dass wir wie die Pioniere sind, die es früher gab, und alle Kinder sollten so sein“, erzählte das Clubmitglied und jetzt schon junger Pionier Daniil Morosow dem Wperjod-Korrespondenten. An diesem Feiertag richtete der Gouverneur des Oblast Irkutsk Sergej Lewtschenko ein Grußwort an die Pioniere von Makejewka. Außerden grüßten die Leninpionierorganisation des Oblast Irkutsk, Pionierorganisationen der Regionen Chabarowsk, Krasnojarsk, des Transbaikals, Novosibirsk und Moskau sowie der Republiken Weißrussland und Transnistriens. Herzlich grüßten auch die Vertreter der KP Kolumbiens und der Ukraine die jungen Kommunisten.
Nach der Veranstaltung im Gaidarowez-Club gingen die Kinder mit ihren älteren Genossen unter Trommelschlag zum örtlichen Lenindenkmal, um dort Kinder feierlich in die Reihen der Jungpioniere aufzunehmen. Am Lenindenkmal sprach Boris Litwinow ein Grußwort im Namen des Zentralkomitees der KP der Donezker Volksrepublik und nahm dann, zusammen mit Anton Sajenko und Militärangehörigen der DVR feierlich die Kinder in die Pionierorganisation auf. Als alle Pioniere ihre roten Pioniertücher umgebunden hatten, rief Boris Litwinow die Kinder auf: „ Für den Aufbau der Donezker Volksrepublik, für die Sache der Werktätigen – seid bereit!“, worauf alle Kinder antworteten „Immer bereit!“
Der 19. Mai 2017 wird für immer im Gedächtnis der Pioniere bleiben und man kann davon ausgehen, dass sie davon ihren Kindern erzählen werden, denn die Sache der Pionierorganisation und der Kommunisten bis zum heutigen Tag lebendig ist und sich auch zukünftig entwickeln wird.

wpered.su: In Donezk wurde der Jahrestag der Gründung der Pionierorganisation begangen
Am 20. Mai gab es in Donezk eine Reihe von Veranstaltungen, die dem 95jährigen Bestehen der Organisation der Leninpioniere gewidmet waren. An ihen nahmen Vertreter der KP der DVR, des Leninschen Komsomol und Pioniere aus der ganzen Republik teil, berichtet der Wperjod-Korrespondent.
„Heute spielen die Pioniere eine wichtige Rolle für die heranwachsende Generation, da eben diese Organisation in sich die Grundlagen der sowjetischen Erziehung und Bildung trägt, die als die beste der Welt anerkannt war. Kinder, die Mitglieder der Pionierorganisation sind, zeigen das Engagement und fühlen sich der Idee verpflichtet, die von den Großeltern und Urgroßeltern, von Generation an Generation weitergegeben wurde.Wenn man in die Augen dieser Kinder blickt, dann weiß man, dass die Pionierrorganisation für immer lebendig bleibt, wie die Sache Wladimir Lenins“ sagte der Erste Sekretär des Leninschen Komsomol in Makejewka Anton Sajenko.
Im Zuge der Festveranstaltungen wurden Blumen an den Denkmälern für Grinkewitsch, Gurow (sowjetische Kommandeure – Anm. d. Übers.) und Lenin niedergelegt.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s