Kommunisten in den Volksrepubliken des Donbass – Neuigkeiten vom 27.02.2017

Ausgewählt und übersetzt durch das Kollektiv der „Alternativen Presseschau“

 

skpkpss.ru: Im Auftrag des ZK der KPRF und des Vorsitzenden Zentralen Exekutivkomitees der Union Sowjetischer Offiziere Generalleutnant Gennadij Benow wurden am 26.2. im Stabsquartier der Kommunisten der LVR Medaillen „75 Jahre Sowjetische Garde“ an herausragende Offiziere und Kommandeure der Republik verliehen. Der erste Sekretär des ZK der KP der LVR Igor Gumenjuk und der stellvertretende Vorsitzende der Union Sowjetischer Offiziere der LVR, der Ataman des Lugansker Kreises  der Kosaken-Nationalgarde Oberst Wiktor Schtschekatunow überreichten die Auszeichnungen an folgende Personen: den Kommandeur der Volksmiliz der LVR Oberst Michail Filiponenko, den Militärkommissar Oberst Igor Marschuba, den stellvertretenden Kommandeur der Volksmiliz der LVR Oberst Wasilij Nagornyj, den Kommandeur der Artillerie der Volksmiliz der LVR Oberst Jewgenij Shmurow, den stellvertretenden Kommandeur der Spezialabteilung „Berkut“ Dmitrij Koschman, den Leiter der Koordination für Ökologie der Lugansker Stadtverwaltung Oberstleutnant Igor Rupinu und anderen Vertretern des höheren Offizierspersonals.
Igor Gumenjuk überbrachte den Versammelten die Grüße des Vorsitzenden des ZK der KPRF Gennadij Sjuganow, des stellvertretenden Vorsitzenden des ZK der KPRF Wladimir Kaschin sowie des Sekretärs des ZK der KPRF Kasbek Tajsajew und informierte die Offiziere über ein italienisches Forum von Kommunisten und antifaschistischen linken Kräften, die den Kampf des Volks des Donbass gegen die ungesetzliche Kiewer Junta unterstützt haben.

 

wpered.su: http://wpered.su/2017/02/27/kommunisty-i-antifashisty-yuga-evropy-podderzhivayut-spravedlivuyu-borbu-dnr-i-lnr/
Am 25. und 26. Februar fand in Rom eine Konferenz kommunistischer und antifaschistischer Organisation Südeuropas zum Thema „Kommunisten und die EU – für eine radikale Kritik der liberalen Politik und eine transnationale Einheit des kommunistischen Kampfes“ statt. Die Veranstaltung wurde vom Partito Comunista Italiano organisiert, Hauptinhalt war die Erörterung des Problems von NATO und EU für die normalen Einwohner Europas.
Die Positionen der Teilnehmer stimmen zu 100% darin überein, dass NATO und EU ein Problem für alle europäischen Völker sind. Auf Bitten der Organisatoren informierte der erste Sekretär des ZK der KP der DVR Boris Litwinow in einem Grußschreiben die Teilnehmer des Forums über die Ereignisse im Donbass.
Eine der wichtigsten Fragen, die auf der Konferenz aufgeworfen wurden, ist die Unterstützung der progressiven Politiker Europas, die fordern, die Finanzierung des ukrainischen Regimes von Seiten der EU einzustellen. Heute, so sagen die europäischen Kommunisten, gibt es in Ländern wie Italien, Portugal, Spanien, Zypern, die sich an der Peripherie der EU befinden, eine Menge sozialer und ökonomischer Probleme. Diese Probleme müssen und können effektiv mit den finanziellen Mitteln gelöst werden, die aus den Taschen der europäischen Steuerzahler in die Unterstützung des Krieges des Kiewer Regimes gegen die Volksrepubliken des Donbass gehen.
Darüber und auch darüber, mit welchen Problemen die Einwohner des Donbass, die  seit drei Jahren mit einer militärischen Aggression von Seiten der Ukraine überzogen werden, täglich zu kämpfen haben, berichtete Boris Litwinow den Teilnehmern der Konferenz über Skype.
Vertreter des Partito Comunista Italiano und der Gewerkschaftsbewegung, die am Meinungsaustausch teilnahmen, informierten den Vorsitzenden der Kommunisten der DVR darüber, dass in Italien und anderen südeuropäischen Ländern trotz der einseitigen Information, die die Positionen der ukrainischen Junta zum Ausdruck bringt, die Unterstützung der DVR und der LVR breiter wird.
Die Teilnehmer der Konferenz bekräftigten ihre Bereitschaft, die ihnen zur Verfügung stehenden Medienressourcen zur Information der Völker Europas über den gerechten Kampf der Volksrepubliken zu nutzen. Die Unterstützung der Arbeiter der DVR und der LVR durch die Werktätigen Europas wird eine der wichtigsten Aufgaben im Jahr des 100. Jahrestags der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution sein.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s